Angebot von Bundeskanzler Christian Kern zur Zusammenarbeit ist nicht glaubwürdig!


„Reinhold Mitterlehner als ausgleichender Sachpolitiker wurde vom Dauerwahlkampf und den ständigen Inszenierungen Christian Kerns zu Konsequenzen gezwungen. Auch das gestrige Angebot Kerns an die ÖVP ist nicht glaubwürdig! Noch vor zwei Tagen hat sein Sohn via Twitter Sebastian Kurz als Massenmörder bezeichnet. Jetzt stellt sich Kern als Unschuldslamm dar und bietet der ÖVP gemeinsames Arbeiten an. So kann politische Zusammenarbeit aber nicht funktionieren“, kommentiert Landesgeschäftsführer KR Günther Ruprecht Bundeskanzler Kerns gestriges Statement.

So arbeitet die SPÖ:

Fragwürdiger Twitter-Post von Kanzler-Sohn Niko Kern:

Download: http://diepresse.com/home/innenpolitik/5215278/KanzlerSohn-vergleicht-Sebastian-Kurz-mit-Diktator-Idi-Amin  

Alle gegen Kurz! Und das soll Reformpartnerschaft sein?

Download: diepresse_allegegenkurz%20%283%29.jpg (1.20 MB)