Starke Leistungen beim Wettkampf der Junggärtner/innen


Beim 25. Steirischen Junggärtnerwettbewerb bewiesen Gärtnerlehrlinge aus der ganzen Steiermark ihr herausragendes Können. Die Steiermärkische Landarbeiterkammer prämierte die besten drei Teilnehmer/innen mit Geldpreisen.

Bei der 25. Ausgabe des Steirischen Junggärtnerwettbewerbes zeigte der heimische Gärtnernachwuchs erneut sein herausragendes Können. 30 Gartenbaulehrlinge aus der Steiermark, die kurz vor dem Ende ihrer Lehrzeit stehen, nutzten die Möglichkeit, sich beim Junggärtnerwettbewerb am 22. Juni zu beweisen. Der sportliche Wettkampf in der Gartenbauschule Großwilfersdorf bestand aus einem theoretischen Teil mit komplexen Aufgaben aus dem Berufsschullehrstoff und kniffligen Fragen an der „Erkennerstraße“ und einem ebenso herausfordernden Praxisteil mit 13 Disziplinen aus den Bereichen Zierpflanzenbau, Gemüsebau, Baumschule, Technik, Landschaftsgestaltung und Blumenbinden. Die jungen Teilnehmer/innen hatten sich nicht nur einzeln, sondern auch als Team zu beweisen, galt es doch im dritten Teil perfekte Gruppenarbeiten abzuliefern.

Am besten präsentierte sich in diesem Jahr Anja Buch aus Minihof-Liebenau (Lehrbetrieb Birgit Langer, Fürstenfeld). Sie erreichte 191,5 der maximal 220 möglichen Punkte. Der zweite Platz ging an Alexandra Grantner aus Weißkirchen (Lehrbetrieb Klingsbichl, Pöls-Oberkurzheim 187,5 Punkte) und den dritten Platz erreichte Matthias Kaltenegger aus Graz (KAGES Univ.-Klinikum Graz, 187 Punkte). Die Sieger/innen Buch, Grantner und Kaltenegger konnten sich auch über die Qualifikation für den Bundeslehrlingswettbewerb freuen, der im September in Tirol stattfinden wird. Der Sieg im Teambewerb ging heuer an das Team „Enzian“, bestehend aus Regina Heimgartner, Michelle Hadolt, Roman Miedl, Thomas Andrä, Kerstin Neuwirth, Nadja Hilbrand, Jennifer Eiletz und Lukas Krahfuß.

Neben Urkunden und Sachpreisen honorierte die Steiermärkische Landarbeiterkammer die
herausragenden Leistungen des Siegertrios mit einem Extra-Bonus: LAK-Präsident Eduard Zentner überreichte Geldpreise in einem Wert von insgesamt 600 Euro an die siegreichen Junggärtner/innen.