„Wir brauchen mehr junge Menschen, die den Pflegeberuf ergreifen“


Land übernimmt die Kosten für die Aufschulung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Seit Herbst 2017 wird an allen Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege die neu geschaffene Diplomausbildung zur Pflegefachassistenz angeboten. Es handelt sich um eine hochqualifizierte zweijährige Diplomausbildung, mit der einerseits junge Menschen einen verantwortungsvollen Gesundheitsberuf erwerben können und andererseits im Rahmen der Erwachsenenbildung Pflegeassistenten die Möglichkeit haben, eine Aufschulung zur Pflegefachassistenz zu absolvieren.

Das Einstiegsalter für die Ausbildung beträgt 17 Jahre. Für junge Menschen, die das 17. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, gibt es am Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit beim LKH- Universitätsklinikum Graz eine Vorbereitungsschule, die der 10. Schulstufe gleichgestellt ist. Das Land Steiermark bietet an allen sechs Schulstandorten seit Herbst 2017 die neue zweijährige Diplomausbildung in der Pflegefachassistenz als Grundausbildung kostenfrei an.

Landesrat Mag. Christopher Drexler: „Bedauerlicherweise halten sich jedoch die Anmeldungen für die Qualifizierung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz noch in Grenzen, weshalb sich das Land Steiermark dazu entschlossen hat, als zusätzlichen Anreiz zu dieser Karrieremöglichkeit auch die Kosten dafür zu übernehmen. Wir brauchen mehr engagierte Menschen, die den schönen und erfüllenden Pflegeberuf ergreifen. Denn das ist Dienst am Menschen im besten Wortsinn.“

Die Ausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege wird stufenweise an die Fachhochschule JOANNEUM überführt und ist somit künftig ausschließlich im Hochschulbereich angesiedelt.