Der Steirische ÖAAB und die VP Frauen in Eichkögl luden zum Gesundheitsvortrag


Der Steirische ÖAAB mit ÖAAB-Landesgeschäftsführer KR Günther Ruprecht und ÖAAB-Bezirksobmann Johann Hartinger und die VP Frauen der Ortsgruppe Eichkögl mit VP Frauen-Bezirksleiterin Petra Rauch und Ortsgruppenobfrau Elisabeth Nigitz luden zum Top-Gesundheitsvortrag von Universitätsprofessor Dr. Manfred Walzl, Vorstand des Instituts für Schlafmedizin am Privatklinikum HANSA Graz, zum Thema „Schlafstörungen – die unterschätzte Gefahr“ ins fidelium in der Gemeinde Eichkögl ein.

Viele Interessierte ob „Gutschläfer“ oder „Schlechtschläfer“ konnten sich bei Herrn Prof. Walzl Bestätigung und Tipps holen. Fazit: Ausreichender Schlaf gilt als Lebenselixier – Schlafstörungen zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen – sie betreffen Alt und Jung. Wer zu wenig schläft ist weniger konzentriert, macht Fehler, ist öfter krank, wird dicker oder bleibt kleiner. Sie nehmen den Betroffenen die Lebensfreude und gelten als dauerhaft schädigend. Schlafstörungen führen zum Teil auch zu Arbeitsunfällen, Verkehrsunfällen usw. und verursachen einen volkswirtschaftlichen Schaden. Universitätsprofessor Dr. Manfred Walzl würde einen 20minütigen Mittagsschlaf sehr begrüßen – Arbeitgeber und Arbeitnehmer würden daraus voll profitieren.

(vlnr) VP Frauen-Ortsgruppenobfrau Elisabeth Nigitz, VP Frauen-Bezirksleiterin Petra Rauch, ÖAAB-Landesgeschäftsführer KR Günther Ruprecht, ÖAAB-BO-Stellvertreterin KR Relly Niederl, Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl, ÖAAB-Bezirksobmann GK Johann Hartinger, ÖVP-Bezirksgeschäftsführerin Mag. Edith Felber, Bgm. Ing. Heinz Konrad und GR Sabrina Fitz.