Landesrat Drexler bietet Übernahme des Bundes-Gehaltsabschlusses an


Personallandesrat Christopher Drexler wird der Landespersonalvertretung sowie dem Zentralbetriebsrat der Steiermärkischen Krankenanstalten GmbH (KAGes) in einer für heute Abend einberufenen Verhandlungsrunde die Übernahme des Gehaltsabschlusses des Bundes für das Jahr 2019 anbieten. Damit würden die Gehälter der rund 7.000 Bediensteten der Landesverwaltung und jene der rund 18.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KAGes im Schnitt um 2,76 Prozent steigen.

„Die Wertschätzung der Arbeit und des Engagements unserer Landesbediensteten für die Steirerinnen und Steirer ist mir besonders wichtig. Gerade angesichts unlängst vorgenommener Verbesserungen der Gehaltsschemata der Ärzte und der nichtmedizinischen Gesundheitsberufe, haben wir daran nie Zweifel aufkommen lassen. Als Personallandesrat will ich aber nicht zulassen, dass die steirischen Landesbediensteten beim Gehaltsabschluss schlechtergestellt sind, als die Bediensteten der Landeshauptstadt, der steirischen Gemeinden und der Rest Österreichs“, betont Landesrat Christopher Drexler.

Im Zuge der Verhandlungsrunde am Abend sollen Gespräche über Maßnahmen geführt werden, die es ermöglichen, den Landesbudget-Voranschlag und den Konsolidierungskurs einzuhalten.