KURZ, SCHÜTZENHÖFER UND GOSCH BESUCHEN AT&S IN FEHRING


Bundeskanzler Sebastian Kurz besuchte heute mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und dem AK-Vizepräsidenten Franz Gosch das Werk der AT&S in Fehring.

AT&S ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von hochwertigen Leiterplatten. Rund 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Standort in Fehring tätig, weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 10.000 Personen.

Zentralbetriebsratsvorsitzender Wolfgang Fleck, Werksleiter Christian Fleck, LPO LH Hermann Schützenhöfer, AK-Vizepräsident Franz Gosch, Vorstandsvorsitzender DI (FH) Andreas Gerstenmayer, BK Sebastian Kurz, LR MMag. Barbara Eibinger-Miedl, LR LO Mag. Christopher Drexler, BPO Vzbgm. LAbg. Franz Fartek und LGF LAbg. Detlev Eisel-Eiselsberg (v.l.) © Glaser

Am Rande des Betriebsbesuches fand der Bundeskanzler auch lobende Worte für Franz Gosch: „Sein unermüdlicher Einsatz für die Pendlerinnen und Pendler ist im ganzen Land bekannt.“ In der Steiermark sind trotz des Ausbaus des Nahverkehrs und der öffentlichen Verkehrsmittel immer noch 200.000 Steirerinnen und Steirer auf ein Auto angewiesen. „Die Verbesserung der Lebensumstände für die steirischen Pendler ist mir ein großes Anliegen. Der Weg zur Arbeit muss sowohl leistbar als auch möglichst angenehm gestaltet sein“, so Gosch, der auf die Forderungen von ÖAAB-FCG zur Entlastung der Pendler im Zuge der Steuerreform hinwies. Bundeskanzler Kurz sagte Gosch auch seine Unterstützung bei Verbesserungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu: „Arbeit und Leistung müssen sich wieder lohnen, da bin ich mit Franz Gosch einer Meinung. Neben der Wertschätzung der Beschäftigten muss am Ende den Menschen auch mehr netto vom brutto bleiben. Diese Entlastung stellen wir mit der geplanten Steuerreform sicher.“

Landesparteiobmann Landeshauptmann Schützenhöfer unterstrich die Arbeit von Franz Gosch, die er für die steirischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer leistet: „Die Arbeitnehmervertretung und die funktionierende Sozialpartnerschaft sind mir ein echtes Herzensanliegen. Mit Franz Gosch haben wir jemanden in der Arbeitnehmervertretung, der das Verbindende vor das Trennende stellt und mit ehrlichem Engagement für die Interessen der Arbeitnehmer kämpft.“