Pflege-daheim-Bonus in der Höhe von 1.500 Euro für alle pflegenden Angehörige


Weiteres Projekt aus dem 100 Punkte Plan der ÖVP soll die Pflege daheim attraktiver machen

 

Die meisten Menschen wollen ihren Lebensabend so lange es geht, in den eigenen vier Wänden verbringen. Das fordert die Angehörigen oft sehr heraus. Es gibt in Österreich über 800.000 Menschen, die Angehörige von zu pflegenden Menschen sind. Sie leisten großartige Arbeit, oft unter Doppelbelastung durch einen Job, oder auch durch größere Distanzen, die oft mehrmals pro Woche zurückgelegt werden müssen. Wertschätzung für diese überaus wichtige Tätigkeit, bekommen sie dafür oft nur eine geringe. Das soll sich jetzt ändern.

Nach dem Familienbonus für Kinder kommt nun der nächste Schritt mit einer Entlastung für pflegende Angehörige. Wir wollen pflegende Angehörige endlich mehr wertschätzen für den großartigen Beitrag, den sie Tag für Tag leisten. Das Pflegegeld in der aktuellen Form, macht keinen Unterschied wo die Pflege stattfindet und wer sie erbringt. Wir wollen das jetzt ändern. In Zukunft soll es einen Pflege-daheim-Bonus in der Höhe von 1.500 Euro pro Pflegebedürftigen für alle pflegenden Angehörigen geben. Dieser Anspruch auf 1500€ pro Jahr soll ab der Pflegestufe 3 bestehen, wenn ein Angehöriger zuhause betreut wird. Der gleiche Wohnsitz ist nicht erforderlich, der Anspruch kann sich auch zwischen mehreren Angehörigen aufgeteilt werden. In Pflegestufe 1 und 2 soll ein abgestufter Bonus gewährt werden (bei Pflegestufe 2 stehen 1000€ zu, bei Pflegestufe 1 sind es 500€).

Mit dieser Maßnahme wollen wir es attraktiver machen, dass Menschen in den eigenen vier Wänden gepflegt werden können. Erstmals gibt es auch eine finanzielle Wertschätzung für alle pflegenden Angehörigen für die großartige Arbeit, die sie täglich leisten. Der Pflege-daheim-Bonus soll direkt an die pflegenden Angehörigen ausbezahlt werden.

Sebastian Kurz: „Wir müssen als Gesellschaft besonders für all jene da sein, die im Alter auf Pflege angewiesen sind. Die vielen pflegenden Angehörigen verdienen nicht nur unsere volle Anerkennung und Wertschätzung, sondern auch die volle Unterstützung des Staates. Nach dem Familienbonus für Kinder kommt der nächste Schritt mit einer Entlastung für alle pflegenden Angehörige. Daher werden wir einen Pflege-daheim-Bonus von 1.500 € für alle pflegenden Angehörigen einführen. Das wird auch dabei helfen, die Pflege daheim attraktiver zu gestalten.“

Statement des steirischen Gesundheits- und Pflegelandesrates Christopher Drexler zum Pflege-daheim-Bonus:

„Die Ausgaben für die stationäre Pflege sind so hoch, dass uns beim mobilen Pflegeangebot oft wenig Gestaltungsraum bleibt. „Mobil vor stationär“ ist dennoch das Ziel, das wir in der Steiermark konsequent verfolgen. Der Pflege-daheim-Bonus, den die neue Volkspartei und Sebastian Kurz vorschlagen, ist eine absolut notwendige Maßnahme um die Schieflage zu beenden, die seit der Abschaffung des Regresses für die stationären Pflegeangebote entstanden ist. Die meisten Menschen wollen so lange wie möglich im eigenen Zuhause leben können. Der Pflege-daheim-Bonus unterstützt nicht nur dieses Anliegen der älteren Menschen, sondern auch direkt die pflegenden Angehörigen, die Großartiges leisten. Ihnen kann man gar nicht genug danken.“