Landesrat Drexler: „Wichtiger Schritt: Hilfsgelder müssen dringend fließen!“


LR Drexler zur angekündigten Steuersenkung für den Kulturbereich:

„Wichtiger Schritt – Hilfsgelder müssen dringend fließen!“

Kultur- und Sportlandesrat Christopher Drexler reagiert erfreut auf die Ankündigung der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer etwa für den Kulturbereich vorübergehend auf fünf Prozent zu senken. Er pocht aber weiterhin mit Nachdruck auf die Flüssigstellung der Mittel aus den angekündigten Hilfsfonds für Kultur und Sport.

„Die Senkung des Steuersatzes auf fünf Prozent ist ein wichtiger Schritt für den Kulturbereich. Veranstalter, Kulturvermittler als auch Kunst- und Kulturschaffende können davon profitieren – auch wenn das nicht zu riesigen finanziellen Effekten für den Einzelnen führt. Es handelt sich aber jedenfalls um ein wichtiges Zeichen, dass Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben und, dass sie auch in Zukunft in ganzer Breite und Vielfalt stattfinden können sollen. Ich bedanke mich bei Finanzminister Gernot Blümel und der Bundesregierung für diese Initiative.

Nichts desto trotz muss ich eines zum wiederholten Mal betonen: Die gesetzlichen Grundlagen sind bekannt, die nötigen Beschlüsse sind gefasst. Das Kultur- und Sportministerium muss jetzt endlich die Richtlinien für die Hilfsfonds für Kultur und Sport – vor allem den 700 Millionen-Euro-Fonds für Non Profit-Organisationen – vorstellen und das Geld muss rasch fließen! Sowohl die Kultur- als auch die Sportvereine sind am äußeren Limit ihrer Liquidität angelangt. Die Situation ist ernst und die Zeit drängt!“, so Landesrat Christopher Drexler.