Kinderbonus – Automatische Auszahlung im September


Unterstützung für Familien und Arbeitssuchende

„Wir arbeiten mit vereinten Kräften daran, unsere Familien und Arbeitssuchenden im Land zu unterstützen und die Folgen der Weltwirtschaftskrise abzufedern“, sagte Bundesministerin Christine Aschbacher im Rahmen einer Pressekonferenz: „Mein persönlicher Dank gilt allen Familien, die in dieser Krise Herausragendes geleistet haben.“

Um Familien zu unterstützen, stellt der Bund mit dem Kinderbonus 650 Mio. Euro für Familien mit Kindern bereit. Außerdem werden 200 Mio. Euro für die Arbeitslosenunterstützung zur Verfügung gestellt.

Unterstützung für Familien

Die Corona-Krise hat für viele Familien finanzielle Einbußen oder finanziellen Mehraufwand bedeutet. Für jedes Kind, das im September 2020 anspruchsberechtigt für die Familienbeihilfe ist, gibt es daher den Kinderbonus in Höhe von 360 Euro. Die Auszahlung erfolgt automatisch und antragslos. Das gilt auch für Personen, die erhöhte Familienbeihilfe beziehen, zum Beispiel Menschen mit Behinderung.

Durch die Maßnahmen der Bundesregierung wird eine Familie mit durchschnittlich 1000 Euro unterstützt.

Rechenbeispiel: Vollzeit über 2000 Euro Brutto (Gehalt eines Elternteils)

  • 350 Euro Entlastung durch Senkung Lohnsteuer
  • Zwei Kinder: 720 Euro Entlastung durch Kinderbonus
  • Ergibt: 1070 Euro mehr Geld

„Zusätzlich stellen wir insgesamt 60 Millionen Euro für Familien mit dem Familienhärte- und dem Familienkrisenfonds bereit“, so Aschbacher.

Unterstützung für Arbeitssuchende

Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt schwer getroffen. Daher hat die Bundesregierung eine Arbeitslosenunterstützung beschlossen. Wer im Betrachtungszeitraum Mai bis August 60 Tage arbeitslos war, bekommt eine Einmalzahlung von 450 Euro. Das bedeutet, wenn jemand Anfang Juli einen Job aufnimmt, kann er oder sie die Einmalzahlung im September erhalten.