LR Drexler begrüßt Öffnungsschritte im Kulturbereich


Kulturlandesrat Christopher Drexler begrüßt die von der Bundesregierung präsentierten „Öffnungsschritte“ im Kulturbereich. Er zeigt sich erfreut, dass es durch die Disziplin und den Zusammenhalt der Bevölkerung möglich geworden ist, dass das Aufsperren und Hochfahren – die Wiederbelebung des Kulturbereichs – vorangeht und die Öffnung von Museen, Bibliotheken und Galerien ab 7. Dezember wieder möglich sein wird.

Kulturlandesrat Christopher Drexler: „Ich bin sehr froh, dass nach den notwendig gewordenen Maßnahmen der Bundesregierung der letzten Wochen heute erste Öffnungsschritte für den österreichischen Kulturbetrieb präsentiert wurden. Es waren und sind extrem harte Zeiten für alle Personen, die in der Kultur tätig sind und die, die Kultur erleben möchten. Nach den großen Entbehrungen und Einschränkungen, die dieses Jahr bereits mit sich gebracht hat, sind die heute präsentierten Perspektiven ein Signal für Zuversicht und Optimismus.

Die Wiedereröffnung der Ausstellungsräumlichkeiten des Universalmuseums Joanneum und der Landesbibliothek sind Zeichen des Aufbruchs aus dieser schier endlos scheinenden Zeit. In weiterer Folge hoffen wir natürlich, dass weitere Öffnungsschritte im Jänner 2021 möglich sein werden, damit Kunst und Kultur Schritt für Schritt wieder in ihrer gesamten Vielfalt und Breite stattfinden können. Ich appelliere deswegen umso deutlicher: Tragen wir die notwendigen Maßnahmen gemeinsam mit, damit wir hoffentlich bald wieder zur bereits lang ersehnten Normalität zurückkehren können.“

Das bedeuten die Maßnahmen für die Kulturinstitutionen des Landes

Für die Standorte des Universalmuseums Joanneum, einschließlich dem Kunsthaus Graz, ist der angepeilte Termin einer Wiedereröffnung der Ausstellungsräumlichkeiten – selbstverständlich unter Einhaltung der Sicherheitskonzepte – somit der 7. Dezember. Die Öffnung erfolgt zu den üblichen Zeiten und Modalitäten.

Auch die Steiermärkische Landesbibliothek wird ihren Entlehndienst mit 7. Dezember 2020 wieder aufnehmen. Es wird also unter Einhaltung aller nötigen Maßnahmen wieder möglich sein, Bücher und sonstige Medien vor Ort auszuleihen.

Die Häuser der Bühnen Graz müssen, wie von der Bundesregierung vorgegeben, für Darbietungen vor Publikum und Veranstaltungen weiterhin geschlossen bleiben. Der Probenbetrieb wird unter Einhaltung aller Vorgaben fortgeführt, um rasch wieder Produktionen auf die Bühnen bringen zu können, wenn die Maßnahmen gelockert werden.