Volkskulturpreis 2021 geht an das Landesjugendblasorchester Steiermark


Land Steiermark zeichnet Vorzeigeorchester heimischer Blasmusik aus:

Auf Antrag von Kulturlandesrat Christopher Drexler hat die Steiermärkische Landesregierung den einstimmigen Beschluss gefasst, den Volkskulturpreis des Landes Steiermark 2021 an das Landesjugendblasorchester Steiermark zu vergeben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Volkskulturpreis wird durch Beschluss der Landesregierung auf Basis einer Jury-Empfehlung vergeben. Nach eingehender Beratung hat die Jury folgende Begründung für ihre Empfehlung abgegeben:

Volkskulturpreis des Landes Steiermark:

„Das Landesjugendblasorchester, 2007 gegründet, hat sich in vielerlei Hinsicht zu einem wahren Vorzeigeorchester der heimischen Blasmusik etabliert.

Innovative Ansätze in der Musikvermittlung machen seit der Gründung des sinfonischen Blasorchesters für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren Türen und Räume auf, traditionelle Blasmusik neu zu kontextualisieren und zu präsentieren.

Besonders seit Beginn der COVID-19-Pandemie fällt das LJBO mit seinem Erfindergeist, seiner Experimentierfreude und Präzision auf, den digitalen Raum auch zu einem musikalischen zu erweitern. Das kontinuierliche und unermüdliche Engagement, ein ganzes Blasorchester digital weiterproben und weiterarbeiten zu lassen und via Web neue Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens zu suchen und zu nützen, sticht innerhalb der pandemiebedingten, digitalen Kulturinitiativen im Land heraus.

Auch die Jugendblasorchester-Akademie des Steirischen Blasmusikverbandes fand unter strengen Corona-Schutzmaßnahmen im September 2020 statt.

Ein junges Blasmusikorchester, das nicht nur seine realen und analogen Schaffensmöglichkeiten optimal nützt, sondern – der Situation geschuldet – in atemberaubender Reaktionsgeschwindigkeit diese neu denkt und auf ein neues Medium überträgt, stellt nicht nur eine Bereicherung der musikalischen Landschaft der Steiermark dar, sondern auch Inspiration weit über den Bereich der Blasmusik hinaus.“ (Jurybegründung)

 

LR Drexler: „Junge Musiker beweisen, wie vielseitig Blasmusik und Volkskultur sind“

Kulturlandesrat Christopher Drexler: „Zu einem wahren Pflichttermin im steirischen Kulturkalender ist über die letzten Jahre das Neujahrskonzert des Landesjugendblasorchesters Steiermark geworden. Dort unterstreichen die jungen Damen und Herren in eindrucksvoller Weise, wie vielseitig die Blasmusik und mit ihr die steirische Volkskultur ist. All den Widrigkeiten der Pandemie-Zeit zum Trotz, hat das Landesjugendblasorchester in den vergangenen Monaten bewiesen, was mit Kreativität und Einsatz auch in einer Krise möglich ist. Die jungen Musikerinnen und Musiker setzen sich für den Erhalt der traditionellen Blasmusik und damit unserer Volkskultur ein und bringen gleichzeitig den Mut auf, viel Neues zuzulassen und auszuprobieren. Völlig zurecht verleiht die Jury die Zuschreibung eines wahren ‚Vorzeigeorchester‘, die ich zur Gänze teilen kann. Ich gratuliere dem Landesjugendblasorchester Steiermark herzlich zur hochverdienten Auszeichnung mit dem Volkskulturpreis 2021 und freue mich auf sein Neujahrskonzert 2022 in einem vollen Konzertsaal!“

Über den Volkskulturpreis des Landes Steiermark

Der Volkskulturpreis des Landes Steiermark wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Volkskultur vergeben. Mit diesem Preis sollen Bemühungen um den Erhalt von identitätsstiftenden Traditionen des Landes mit ihren regionalen Ausprägungen ebenso wie innovative Projekte im Sinne einer lebendigen Volkskultur in der Steiermark ausgezeichnet werden. Augenmerk soll zudem auf die Bereiche Wissenschaft, Jugend sowie (immaterielles) Kulturerbe gelegt werden. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Der Volkskulturpreis wird jährlich verliehen. 2020 ging er an „das ANDERE heimatmuseum – Schloss Lind“.