Bundes-ÖAAB startet mit Kick Off-Veranstaltung Umsetzung des ‚DNA‘-Reformprozesses


Mit einer Kick Off Online-Veranstaltung startet die Umsetzung des – von ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger am Bundestag angekündigten – breit angelegten Programmprozesses. Bundesobmann August Wöginger und Generalsekretär Christoph Zarits: Die neuen Antworten auf die neue Arbeitswelt geben wir gemeinsam!

„Als moderne Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbewegung ist es unsere Aufgabe, neue Antworten auf die Fragen der Zeit zu finden. Deswegen starten wir einen inhaltlichen ‚DNA‘-Reformprozess, um Lösungen für Fragen der neuen Arbeitswelt zu finden. Dabei ist klar: Wir leben die Veränderung, die uns alle betrifft und erhalten dabei unsere Werte“, so der ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger, der sagt: „Die Arbeitswelt befindet sich in einem ständigen Wandel, und stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Das große Vertrauen der Delegierten beim vergangenen Bundestag gibt mir und uns auch in den kommenden Jahren die Möglichkeit, den Weg in eine neue Arbeitswelt gemeinsam zu gehen“.

Die Online-Veranstaltung zum Kick Off des Programmprozesses sei unter „enger Einbindung der ÖAAB-Funktionärinnen und Funktionäre ein gelungener Start in unseren ‚DNA‘-Reformprozess“ gewesen. Gemeinsam wolle der ÖAAB auch „über den Tellerrand schauen und neue Blickwinkel finden. Denn für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in diesem Land gibt es noch sehr viel zu tun“, so Zarits und ruft zur Mitgestaltung der neuen Arbeitswelt auf.

„In neun inhaltlichen Arbeitsgruppen, die jeweils unter der Schirmherrschaft einer ÖAAB-Landesorganisation und dem jeweiligen Landesobmann bzw. der Landesobfrau stehen, analysieren wir gemeinsam Problemfelder, greifen Themen auf und erarbeiten Lösungskonzepte. Eine zehnte Arbeitsgruppe, welche von mir geleitet wird, beschäftigt sich mit ‚Statuten und Organisatorisches‘“, veranschaulicht ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits.

Die Schwerpunkte der Länder für die neuen Antworten auf die neue Arbeitswelt:

Kärnten für Generationen und lebenslanges Lernen

Niederösterreich für Lebensqualität im Zusammenleben

Oberösterreich für soziales und gesundes Leben

Salzburg für Mobilität und Morgen

Steiermark für Zukunftsfragen unserer Arbeit

Tirol für Regionalität und Digitalisierung

Burgenland für Regionen und Nationen

Vorarlberg für Gemeinschaft und Gesellschaft

Wien für unsere Sicherheit

Der ÖAAB wurde am 14. April 1945 noch vor der Mutterpartei gegründet und sei seither „essenzieller Bestandteil der DNA der Volkspartei“, so ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger und Generalsekretär Christoph Zarits unisono. „DNA soll auch für die kommenden Jahre unsere Arbeit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als ‚Das neue Arbeitsprogramm‘ in Österreich prägen. Denn die neuen Antworten geben wir gemeinsam!“, schließen Wöginger und Zarits.