Leitspital Liezen: Interesse an gesicherter Gesundheitsversorgung muss im Vordergrund stehen


Zum gestrigen Auftritt der Gegnerinnen und Gegner des Leitspitals im Bezirk Liezen bemerken die Gesundheitssprecher Matthias Pokorn (VP) und Klaus Zenz (SP): „Für uns steht das Interesse an einer gesicherten Gesundheitsversorgung im Vordergrund. Das Grundstück erfüllt Expertinnen- und Experteneinschätzungen zufolge alle notwendigen Voraussetzungen.“

„Die Opposition will Verhindern um jeden Preis und schreckt nicht davor zurück, die Gesundheitsversorgung der Region für ihre politischen Zwecke zu instrumentalisieren“, so Pokorn und Zenz. Dabei seien die Rechnungshofberichte zu den Krankenhäusern in Rottenmann, Bad Aussee und Schladming aus Sicht der beiden Abgeordneten eindeutig und die Konsequenzen klar.

„Wer angesichts dieser Befunde auf den Weiterbetrieb einer Struktur drängt, die nicht zukunftsfähig ist, gefährdet letztlich das Wohl und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger. Wir sind froh, dass das Grundstück in Niederhofen auf Basis umfassender Voruntersuchungen gesichert wurde. Damit ist klar: Das Leitspital Liezen kommt, es wird in Stainach-Pürgg stehen“, Pokorn und Zenz abschließend.