Ökosoziale Steuerreform


Die größte Steuerreform in der Geschichte der Zweiten Republik steht! Der Ministerrat hat das Gesetz zur ökosozialen Steuerreform abgesegnet und dem Parlament vorgelegt.

Eine spürbare Entlastung der Menschen ist und bleibt ein Gebot der Stunde – gerade in diesen nach wie vor sehr herausfordernden Zeiten. Daher war es Karl Nehammer und der gesamten Bundesregierung ein Anliegen, die steuerliche Belastung der arbeitenden Menschen zu reduzieren. Künftig werden Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen über eine Senkung der Lohn- und Einkommensteuer sowie eine Reduktion (bzw. Rückerstattung) der Sozialversicherungsbeiträge entlastet. Familien werden über eine Erhöhung des Familienbonus Plus und des Kindermehrbetrages zusätzlich unterstützt.

Weiters werden durch den Klimabonus Anreize für umweltfreundliches Verhalten gesetzt und Maßnahmen getroffen, den Standort Österreich nachhaltig zu stärken.

In Summe wird die Entlastung der Österreicherinnen und Österreicher und der heimischen Wirtschaft mit der Ökosozialen Steuerreform bis 2025 rund 18 Milliarden Euro betragen, und 3,8 Millionen Lohnsteuerzahlerinnen und -zahler profitieren davon.

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, diese steuerlichen Verbesserungen für die arbeitenden Menschen zu erreichen!

Bundesobmann KO NAbg. August Wöginger & Generalsekretär NAbg. Christoph Zarits